Unsere Welt wurde voll und ganz technisiert. Ob intelligente Haussteuerung, Hochleistungsinternet oder immer bessere Anwendungen im Softwarebereich. Andere Zeichen unserer Zeit sind eine Komplettvernetzung unseres Lebens: In öffentlichen Plattformen teilen wir Fotos, Erlebnisse, Rezepte und anderes. Auch der Onlinespeicher wird immer beliebter und ersetzt in Zukunft die lokale Festplatte. Ein Relikt aus den fast vergessenen Tagen der ISDN-Leitung wird langsam abgelöst: Die klassische Telefonanlage.

Cloud Telefonie – Das Prinzip

Bei der Cloud Telefonie wird die klassische Telefonanlage, welche die Verbindung zwischen Telefon und Außenwelt herstellte, ausgelagert. Das Telefon wird mit dem Netzwerk verbunden und kommuniziert darüber  – je nach Einstellung verschlüsselt – mit der Cloud-Telefonanlage des Anbieters. Sein Service bezieht sich auf die Pflege und Wartung des Cloud Dienstes und auch auf die Umsetzung von Neuerungen. Wie eine Datencloud und Festplatte, stehen auch die Telefonanlage und die Telefon Cloud in Verhältnis: Anstatt Daten direkt vor Ort auf einem physikalischen Träger zu speichern, werden diese ausgelagert. So auch die Telefonie. Die Analoge Telefonbox verschwindet und verlagert sich auf eine digitale Schnittstelle und das Angebot der Cloud Telefonie Dienstleister.

Vor- und Nachteile der digitalen Telefonanlage

Cloud Telefonie bietet neue Dimensionen in Sachen Vernetzung von Telefonen und schafft eine unglaubliche Mobilität. Ein bedeutender Vorteil ist, dass das FMC-Prinzip (Fixed-Mobile-Convergence) ein Verschmelzen von stationären Telefonen und Mobiltelefonen erlaubt. Über eine registrierte Nummer sind somit nahezu beliebig viele Endgeräte im Netz. Dadurch wird der Außendienstler, der Mitarbeiter im Home Office oder auch ein Mitarbeiter in Schlüsselposition direkt mit dem Smartphone in den Nummernkreis aufgenommen und ist jederzeit erreichbar.

Nachteile sind, so die Befürchtungen der Endkunden, in der Sicherheit der Daten angesiedelt. Diese Meinung wird von einem Großteil der deutschen Unternehmer vertreten, welche in einer Studie befragt wurden, warum sie sich für oder gegen den Service entscheiden würden. Berichte von einem Versagen der Anlage und einer sinkenden Sprachqualität je nach Anzahl der Geräte, sorgen für weitere Skepsis.

Ansturm von Firmen bleibt noch aus

Das Problem der niedrigen Nachfrage liegt in der nicht vorhandenen Erfahrung auf dem deutschen Markt. Die Skepsis vieler IT-Mitarbeiter wirkt sich auch auf deren Chefs aus. Die Cloud Telefonie steckt in Deutschland also noch in den Kinderschuhen. Die Entwicklung der nächsten Jahre wird dennoch positiv erwartet. Deutsche Anbieter rechnen damit, dass 50 % der Unternehmen auf die Cloud-Lösungen ausweichen werden. Ein wesentlicher Aspekt bei der Auslagerung der Telefonie ist der Datenschutz. Cloud-Telefonielösungen, welche z.B. keine Verschlüsselung anbieten oder Ihre Systeme im Ausland betreiben, werden es sicherlich schwer haben, sich auf dem Deutschen Markt durchzusetzen. Darüber hinaus ist ein großer Vertrauensvorschuss des Kunden erforderlich, um seine oftmals geschäftskritische Telefonie in fremde Hände zu legen.

Die NetGrow stellt Ihnen gemeinsam mit der NFON AG zuverlässige Cloud-Telefonie Made in Germany zur Verfügung. Informieren Sie sich noch heute über Ihre neue Telefonanlage aus der Cloud – wir würden uns freuen, Sie im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung über Ihre ganz individuellen Chancen durch Nutzung von Cloud-Telefonie beraten zu dürfen.